KRYPTOWÄHRUNGEN KATEGORIEN

Kryptowährung, eine neue finanzielle Innovation für das 21. Jahrhundert

Das Internet hat in den letzten zwei Jahrzehnten die Art und Weise revolutioniert, wie Geschäfte in der Weltwirtschaft abgewickelt werden. Es besteht kein Zweifel darin, dass technologische Neuentwicklungen eine wichtige Rolle dabei spielen, den Fortschritt der Welt in der wir leben anzutreiben. In den letzten Jahren hat sich eine weitere technologische Innovation herauskristallisiert, die die Verfahren mit der Transaktionen im Internet abgewickelt werden verändert. Dabei handelt es sich um eine neue Art von Währung, die völlig frei von staatlicher Kontrolle ist und Kryptowährung genannt wird. Also, was ist eine Kryptowährung?

Eine Kryptowährung ist eine digitale Währung, die die Kryptographie als Mittel zu Absicherung einsetzt. Sie entsteht durch die Lösung komplexer mathematischer Gleichungen und ist dezentralisiert. Dezentralisiert bedeutet, dass es keine zentrale Autorität gibt, die die Kryptowährung verwaltet oder mit ihrer Verwaltung zu tun hat. Der Wert einer Kryptowährung hängt vollkommen von den Nutzern der Kryptowährung ab und wird durch deren Marktkraft bestimmt.

Die erste Kryptowährung, die in die Welt eingeführt wurde, war Bitcoin Ende 2008. Seitdem hat sich eine Vielzahl von Kryptowährungen im Internet verbreitet, wobei die neueste Zählung mehr als 900 Arten von Kryptowährungen umfasst. Kryptowährungen sind jedoch mehr als nur ein Tauschmittel. Aufgrund der Anonymität und Sicherheit, die sie bieten, sind sie auch als Wertanlage für Investoren geeignet. Hier ein Beispiel: die Republik Zypern erlebte in 2012/13 eine schwere Kreditkrise, welche das Vertrauen in den Euro schwer beeinträchtigte. Daraufhin wurde Bitcoin zu einem sicheren Hafen für viele Investoren, da diese Währung frei von jeglicher Manipulation durch die Regierung ist. Dies hatte zur Folge, dass der Wert von Bitcoin auf mehr als den Goldpreis anstieg. Heute wird der Preis eines Bitcoins weiterhin um ein Vielfaches höher gehandelt als eine Unze Gold.

Wie man Kryptowährungen erwirbt

Es gibt zwei Möglichkeiten Kryptowährungen zu erwerben. Die eine Methode das Mining oder Schürfen von Kryptowährung. Eine weitere Möglichkeit ist, sie mit herkömmlicher Fiat-Währungen einzukaufen.

Kryptowährung Schürfen / Mining

Die Grundlage einer Kryptowährung ist die Blockchain-Technologie. Blockchain ist im Wesentlichen ein öffentliches Kassenbuch, das die Daten aller Transaktionen enthält, die mit der Kryptowährung ausgeführt werden. Um Betrug und Doppelausgaben zu vermeiden, muss eine Transaktion mit Kryptowährungen zuerst verifiziert werden, bevor der Datensatz der Transaktion als neuer Block zur bestehenden Blockchain hinzugefügt wird. Der Vorgang, mit dem die Transaktion verifiziert wird, ist als Kryptowährung-Mining bekannt. Als Belohnung für den Verifizierungsprozess werden neue Kryptomünzen ausgegeben. Um eine gewisse Knappheit an Kryptowährung, und damit ihren Wert zu erhalten, ist der Mining-Prozess so programmiert, dass die Ausbeute an Kryptomünzen mit der Zeit immer geringer wird.

Kryptowährungsbörse

Eine andere Möglichkeit, Kryptowährungen zu erwerben, besteht darin, sie an einer Kryptowährungsbörse zu kaufen. Kryptowährungsbörsen sind Online-Handelsplätze, an denen Kryptowährungen mit Fiat-Währungen oder mit anderen Kryptowährungen angekauft und verkauft werden. Hier einige der beliebtesten Kryptowährungen, die an Kryptowährungsbörsen gehandelt werden:

– Bitcoin

– Bitcoin Cash

– Dash

– Ethereum

– Litecoin

– Monero

– Ripple

Kryptowährungsbörsen wurden ursprünglich eingerichtet, um Transaktionen mit Kryptowährungen zu unterstützen, da sie Einzelpersonen die Möglichkeit bieten, Kryptowährungen zu erwerben, indem sie sie gegen Fiat-Geld eintauschen. Aufgrund des raschen Wertzuwachses einiger Kryptowährungen haben jedoch viele Privatpersonen begonnen, diese Börsen zu nutzen, um mit Kryptowährungen als Investition zu handeln.

Kryptowährungsmärkte

Seit die erste Kryptowährung Bitcoin Ende 2008 eingeführt wurde, haben die Preise für Kryptowährungen keinerlei Preisstabilität gezeigt, um sich als geeignetes Tauschmittel zu qualifizieren. Stattdessen sind Kryptowährungen bekannt für ihre hohe Preisvolatilität. Diese Preisvolatilität hat Investoren und Händler eine Möglichkeit eröffnet, von der Kryptowährung durch alternative Anlageinstrumente wie Differenzkontrakte (Contract for difference, kurz CFDs) zu profitieren.

Angesichts der Marktchancen haben viele Broker begonnen, auf ihren Handelsplattformen CFDs für Kryptowährungen anzubieten. Zum Beispiel können Anleger jetzt in Kryptowährungs-CFDs wie BTC/USD oder ETC/USD investieren. Häufig werden diese Kryptowährungs-CFDs mit dem U.S.-Dollar oder mit anderen Kryptowährungen gepaart. Aufgrund der hohen Volatilität von Kryptowährungen ist die Margin-Anforderung an Kryptowährungen höher als der Durchschnitt. Kryptowährungs-CFDs können sich als eine sehr profitable Möglichkeit für diejenigen erweisen, die mit Kryptowährungen vertraut sind und wissen, wie sie ihre Kursbewegungen verfolgen können, um ihr Geld zu investieren.

Warum Wir?

Ein Stand der
Technik Handelsplattform

Sicherheit auf höchstem Niveau

24/7 Support