WAS IST EINE KRYPTOWÄHRUNG?

Eine Kryptowährung ist ein digitaler Vermögenswert oder eine Form von virtuellem Geld, das übertragbar ist und es zwei oder mehr Parteien ermöglicht, über das Internet zu handeln. Kryptowährung ist bekannt als elektronisches/virtuelles Geld und ist genauso wie physisches (Papier-) Geld, besitzt jedoch zusätzliche Eigenschaften, die die sofortige Übertragung zwischen zwei oder mehr Parteien über ein Computernetzwerk ermöglichen.

Der Wert der Kryptowährung wird einem Dollarbetrag gleichgesetzt, so dass, wer Kryptowährung hat, diese gegen deren Wert in physischem Geld einlösen oder zum Kauf von Waren oder Dienstleistungen online verwenden kann. Der Wert von Kryptowährungen wird bestimmt und geregelt durch Angebot und Nachfrage an der Kryptowährungsbörse, sowie die Rate, mit der die Kryptowährung gegen eine andere Währung ausgetauscht werden kann.

Einführung der Kryptowährung

Kryptowährungen haben in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen, obwohl sie schon vor fast zehn Jahren eingeführt wurden, wenn auch in einem ‘rohen’ Format, das noch einen langen Weg vor sich hatte, bevor es weltweit akzeptabel wurde. Satoshi Nakamoto (ein bekanntes Pseudonym) gilt als der ‘Vater der Kryptowährungen’, da man glaubt, dass er als erster erfolgreich eine voll funktionsfähige Kryptowährung namens Bitcoin geschaffen hat.

Ursprünglich bestand die Idee darin, die Kryptowährung auf einem Modell aufzubauen, durch welches sie zentralisiert und übertragbar wird, wie eine Datei, die im Peer-to-Peer Netzwerk für Währungen geteilt wird. Diese Ideologie sollte später jedoch leicht abgeändert werden, so dass die Kryptowährung eine dezentrale, sichere Repräsentation von Werten darstellt, ohne jegliche externe Manipulation auch nicht von Seiten irgendwelcher Regierungen.

Im Laufe der Jahre wurde eine große Anzahl von Kryptowährungen auf den Markt gebracht, die eine ähnliche Funktionalität wie Bitcoin bieten. Dazu gehören Litecoin, Etherium, Zcash, Ripple und Monero.

Wie Kryptowährungen funktionieren

Wenn wir es auf einen Nenner bringen, ist jede Währung grundsätzlich ein Mittel zur Wertbewahrung, die zwischen Entitäten transferiert werden kann und dazu verwendet wird, Waren zu kaufen oder Dienstleistungen zu bezahlen. Kryptowährung wurde so eingerichtet, dass sie diese Funktionen leicht ausführbar und sicher mit minimalen Gebühren erfüllen kann und gleichzeitig für jeden auf der Welt zugänglich ist, solange er eine funktionierende Internetverbindung und eine elektronische Geldbörse hat. Jeder Benutzer hat einen einzigartigen, öffentlichen Schlüssel (der mit einer Kontonummer zu verglichen ist) und einen privaten Schlüssel, der wie eine PIN Nummer zu verstehen ist.

Für den Erwerb von Kryptowährung gibt es zwei primäre Möglichkeiten. Zum Beispiel im Fall von Bitcoin, können Sie entweder Ihre Landeswährung gegen Bitcoin eintauschen oder Bitcoin schürfen, auch „Bitcoin-Mining“ genannt. Dies geschieht, indem Sie komplexe mathematische Algorithmen lösen, um einen neuen ‚Block‘ zu entdecken, der zur Blockchain hinzugefügt wird, woraufhin Sie als Miner oder Schürfer mit einer Reihe von Bitcoins belohnt werden.

Vorteile von Kryptowährungen

Kryptowährungen haben es Menschen ermöglicht, Gelder ohne die langen Verzögerungen und überzogenen Gebühren, mit denen elektronische Überweisungen gleichbedeutend geworden sind, global zu transferieren. Die Eliminierung eines Mittelmannes als Intermediär sorgte dafür dass Transaktionen wesentlich reibungsloser ablaufen, als sie mit Regierungswährungen würden. Derartige Transaktionen sind nicht genehmigungspflichtig und außerdem steuerfrei. Das bedeutet, dass für eine erfolgreiche Transaktion nur zwei willige Parteien und die Kryptowährung benötigt werden.

Nachteile und Risiken von Kryptowährungen

Die Transaktionen dass Kryptowährungen anonym sind bedeutet, dass illegale Aktivitäten wie Geldwäsche und Steuerhinterziehung relativ leicht unbemerkt durchgeführt werden können. In der Tat werden Bitcoin und andere Kryptowährungen als die schwarzen Diamanten des digitalen Zeitalters bezeichnet.

Ein Beispiel dafür ist der Hacker-Angriff von Mai 2017 (der WannaCry-Angriff), bei dem die Angreifer Daten von Menschen beschlagnahmten und für die Freigabe eine Lösegeldzahlung in Bitcoin verlangten. Anfang 2011 wurden durch einen Mann namens Ross William Ulbricht ein Online-Markt namens The Silk Road in Leben gerufen, auf dem Drogen, Schmuggelwaren und andere Fälschungen gehandelt wurden. Auf dieser Website konnten Händler und Käufer anonym nahezu alle Arten von Drogen mit Bitcoin ankaufen und verkaufen.

Warum Wir?

Ein Stand der
Technik Handelsplattform

Sicherheit auf höchstem Niveau

24/7 Support